Kia Ora ihr Lieben!

long time no see…

Ich habe in der letzten Zeit leider nicht so viel zu erzählen gehabt, deswegen melde ich mich erst jetzt wieder mit einer kurzen Zusammenfassung der vergangenen Tage..

Ich wohne und arbeite seit einer Woche auf einer kleinen Pferdefarm. Ich kümmere mich um die Pferde, füttere, putze und reite sie, mache sauber, helfe bei der Gartenarbeit oder den Nachbarn mit ihren Kühen. An sich ganz cool, aber doch anders als ich es mir vorgestellt hab. Ich bin deswegen leider nicht so happy hier und werde nächste Woche Freitag auch schon wieder fahren. Ich möchte meine Zeit lieber mit Dingen verbringen, mit denen ich wirklich glücklich bin, man ist ja schließlich nicht jedes Jahr in Neuseeland.

Cool ist allerdings, dass die Nachbarn auch einen Woofer haben – also jemanden, der das Gleiche wie ich macht. So kann ich einen Teil meiner freien Zeit mit jemandem in meinem Alter verbringen, der sogar zufälligerweise auch Deutsch ist! Die beiden, auf deren Farm ich hier wohne, sind schon ziemlich alt und unternehmen deswegen eigentlich gar nichts mehr und weshalb es etwas schwierig ist, mit ihnen auf eine Wellenlänge zu kommen.. Mir fehlt der ganze Trubel, den ich vorher hatte und die Zeit mit einer Gruppe. Deswegen bin ich sehr glücklich, dass ab nächster Woche wieder mehr los ist.

Ich werde wie ursprünglich mal geplant, auf dem Weinberg arbeiten und voraussichtlich danach mit Freunden die Südinsel bereisen – die Vorfreude ist groß!!

Nächsten Freitag geht es für mich also wieder auf die Südinsel und das diesmal mit dem Flugzeug. Das Ehepaar bei dem ich momentan bin, bezahlt mir nämlich den Flug, was wirklich unfassbar lieb und mir so viel Zeit im Bus und auf der Fähre erspart. Ich werde natürlich irgendwann auch wieder zurück auf die Nordinsel zum arbeiten und reisen kommen, aber jetzt zieht es mich erstmal wieder zurück! Ich bin froh, über die Erfahrungen, die ich hier sammeln konnte, habe aber, wie gesagt, gemerkt, dass es nicht so ganz das Richtige für mich war, aber auch das gehört dazu!

Mehr gibt es zu diesem Zeitpunkt gar nicht zu berichten, somit cheers und liebe Grüße aus Neuseeland!

 

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.